Veranstaltungen: Was geht ab?

Unterwegs, im Dialog, am Treffpunkt und immer dabei

Ob (inter)nationale Konferenzen, weiterbildende Fachkraftseminare, spannende Workshops der Projekte oder Freizeitangebote – bei uns ist immer etwas los! Hier gibt es eine Übersicht zu aktuellen und kommenden Veranstaltungen, Teilnahmemöglichkeiten und weitere Informationen.

Aufgrund der Corona-Situation finden aktuell nur wenige Veranstaltungen statt. Kurzfristige Absagen sind möglich

Juli 2020

Careleaver*innen Plenum im Juli

Du suchst nach einem Rahmen, in dem Du Dich zum Thema „Leaving Care“ einbringen kannst? Das Careleaver*innen Plenum von unserem Brückensteinprojekt Careleaver* Kollektiv in Leipzig ist ein monatlich stattfindendes Format, in dem Du gemeinsam mit anderen Careleaver*innen politisch und öffentlich wirksam zum Thema „Leaving Care“ arbeitest. Hierbei sind Euren Ideen keine Grenzen gesetzt. Ob wir gemeinsam an einem YouTube Channel, einem Blog oder einem Flashmob arbeiten, entscheidet allein Ihr! Mach Dich stark! 

Graffiti Skizzen Workshop

Im Juli und August leitet Lukas einen Graffiti Workshop bei unserem Brückensteinprojekt Careleaver* Kollektiv Leipzig an! Beim Termin im Juli geht es darum Skizzen zu entwerfen, die dann im August an die Wand gesprüht werden. Die genaue Uhrzeit folgt.

August 2020

Graffiti Workshop

Im Juli und August leitet Lukas einen Graffiti Workshop bei unserem Brückensteinprojekt Careleaver* Kollektiv Leipzig an! Beim Termin im Juli geht es darum Skizzen zu entwerfen, die dann im August an die Wand gesprüht werden. Die genaue Uhrzeit folgt.

Careleaver*innen Plenum im August

Du suchst nach einem Rahmen, in dem Du Dich zum Thema „Leaving Care“ einbringen kannst? Das Careleaver*innen Plenum von unserem Brückensteinprojekt Careleaver* Kollektiv in Leipzig ist ein monatlich stattfindendes Format, in dem Du gemeinsam mit anderen Careleaver*innen politisch und öffentlich wirksam zum Thema „Leaving Care“ arbeitest. Hierbei sind Euren Ideen keine Grenzen gesetzt. Ob wir gemeinsam an einem YouTube Channel, einem Blog oder einem Flashmob arbeiten, entscheidet allein Ihr! Mach Dich stark! 

September 2020

Steuerungskreistreffen Brückensteine

Das nächste Treffen des Steuerungskreises der Intitiative Brückensteine steht an.

Bei Fragen  können Sie sich an Lea Buck (buck@socialimpact.eu) von arkadiko wenden.

  • digital
  • Partner: arkadiko
  • Nicht öffentlich

Biografiearbeit mit Kindern und Jugendlichen

Seine eigene Geschichte kennen und verstehen zu lernen ist für alle Kinder und Jugendlichen in der Jugend- bzw. Behindertenhilfe wichtig, ganz gleich wie ihr Weg bislang verlaufen ist, ob sie Fluchterlebnisse haben, traumatisiert sind und/ oder mit einer Behinderung zurechtkommen müssen.

Biographiearbeit ist Erinnerungsarbeit. Die eigene Lebensgeschichte wird erforscht und dokumentiert. Ressourcenorientierte Biographiearbeit ermuntert Kinder und Jugendliche zu wertschätzender Wahrnehmung der eigenen Person und ihres Gewordenseins. Dies kann wesentlich zur Identitätsbildung beitragen.

Das Ziel der Fortbildung ist die Vermittlung der Bedeutung der Biographiearbeit für die Identitätsbildung bei Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung. Weiterhin zielt die Veranstaltung auf ein biographisches Verstehen und Empathie durch Selbstreflexion ab, um einen sicheren biographischen Umgang mit Kindern und Jugendlichen mit erlebten Traumata zu gestalten.

Treffen der Brücken­stein­partner

Wir sind optimistisch, dass wir uns im September das erste Mal wieder persönlich treffen können. Diesmal steht z.B. die Neuwahl unseres Steuerungskreises auf der Agenda.

Bei Fragen zum Termin können Sie sich an Matthias Hild (hild@socialimpact.eu) von arkadiko wenden.

  • Berlin oder Erfurt
  • Partner: arkadiko

Israelischer Abend: ein Erfahrungsbericht und Austausch zu Auslandsaufenthalten

Sabine, Careleaverin aus Halle, berichtet von ihrem Freiwilligendienst in Israel und weiteren Möglichkeiten zu Auslandsaufenthalten für Careleaver. Sabine war Stipendiatin in unserem Projekt Careleaver Weltweit.

Bei Fragen zu der Veranstaltung können Sie sich an Fiona Grassmann (fiona.grasmann@heizhaus-leipzig.de) vom Careleaver* Kollektiv Leipzig wenden. Um Anmeldungen bis spätestens zwei Tage vorher per E-Mail, Social Media oder WhatsApp wird gebeten.

"Meine Wünsche. Meine Träume" Auftaktwochenende Careleaver-Workshop-Reihe vom CLZT

Die Workshopreihe gibt Careleavern Gelegenheit, sich auszutauschen, Ängste zu teilen, Fragen zu stellen, sich ihr Recht auf ein selbstbestimmtes Leben zu vergegenwärtigen und ihre Forderungen in die Öffentlichkeit zu tragen. Neben der gemeinsamen Arbeit gibt es Zeit und Raum für Spiel, Spaß und Miteinandersein.

Das CLZT-Team freut sich auf eure Anmeldungen!

Kosten für An- und Abreise werden übernommen und das Team unterstützt euch auch bei der Organisation.

Veranstaltung nur für Careleaver und Teilnahme nur mit Anmeldung

Mehr zum Format der Workshop-Reihe

Careleaver*innen Plenum im September

Du suchst nach einem Rahmen, in dem Du Dich zum Thema „Leaving Care“ einbringen kannst? Das Careleaver*innen Plenum von unserem Brückensteinprojekt Careleaver* Kollektiv in Leipzig ist ein monatlich stattfindendes Format, in dem Du gemeinsam mit anderen Careleaver*innen politisch und öffentlich wirksam zum Thema „Leaving Care“ arbeitest. Hierbei sind Euren Ideen keine Grenzen gesetzt. Ob wir gemeinsam an einem YouTube Channel, einem Blog oder einem Flashmob arbeiten, entscheidet allein Ihr! Mach Dich stark! 

November 2020

Der Weg des Pflege- und Adoptivkindes über das Jugendalter in das Erwachsenenalter

Der Referent Oliver Hardenberg erörtert typische Verläufe in der jugendlichen Entwicklung von Adoptiv- und Pflegekindern mit ihren Problemen und Chancen sowie die Verselbstständigung und den Übergang ins Erwachsenenalter anhand wissenschaftlicher Grundlagen und vielen Beispielen aus seiner Praxis.

  • Göttingen
  • Stiftung zum Wohl des Pflegekindes

"Meine Rechte. Meine Fragen" 2. Wochenende Careleaver-Workshop Reihe vom CLZT

Das zweite Wochenende der Careleaver-Seminarreihe vom Careleaver-Zentrum Thüringen (CLZT) steht an. Die Workshopreihe gibt Careleavern Gelegenheit, sich auszutauschen, Ängste zu teilen, Fragen zu stellen, sich ihr Recht auf ein selbstbestimmtes Leben zu vergegenwärtigen und ihre Forderungen in die Öffentlichkeit zu tragen. Neben der gemeinsamen Arbeit gibt es Zeit und Raum für Spiel, Spaß und Miteinandersein.

Das CLZT-Team freut sich auf eure Anmeldungen!

Kosten für An- und Abreise werden übernommen und das Team unterstützt euch auch bei der Organisation.

Veranstaltung nur für Careleaver und Teilnahme nur mit Anmeldung

Mehr zum Format der Workshop-Reihe

Steuerungskreistreffen Brückensteine

Das 7. Treffen des Steuerungskreises der Initiative Brückensteine Careleaver findet endlich mal wieder persönlich statt.

Bei Fragen  können Sie sich an Lea Buck (buck@socialimpact.eu) von arkadiko wenden.

  • Berlin
  • Partner: arkadiko
  • Nicht öffentlich
Dezember 2020

Das Ende von Etwas ist immer auch der Anfang von etwas Neuem. Übergänge in der Beziehung zu Kindern und Jugendlichen gestalten

Beziehungsarbeit ist ein wichtiger Teil der pädagogischen Arbeit in der Erziehungshilfe. Werden Kinder und Jugendliche neu aufgenommen oder verlassen sie eine Einrichtung, müssen Beziehungen aufgebaut bzw. Stück für Stück beendet werden. Nicht selten müssen Fachkräfte auch damit umgehen, dass Übergänge abrupt geschehen und kein vernünftiger Abschied möglich ist.

Fragen der Fortbildung sind u.a.:
Welche Bedeutung haben Übergänge im Lebenslauf? Wie können Fachkräfte Kinder und Jugendliche bei deren Bewältigung unterstützen? Wie können Anfänge und Abschiede methodisch gut geplant und gestaltet werden? Und wie geht man als Fachkraft persönlich mit diesem Thema um? Darüber hinaus werden praktische Methoden für die Gestaltung von Übergängen vermittelt sowie die eigenen Erfahrungen mit Übergängen selbstreflektorisch in den Blick genommen.

Februar 2021

"Mein Auszug. Mein Weg" 3. Wochenende Careleaver-Workshop-Reihe vom CLZT

Das dritte und letzte Wochenende der Careleaver-Seminarreihe vom Careleaver-Zentrum Thüringen (CLZT) steht an. Die Workshopreihe gibt Careleavern Gelegenheit, sich auszutauschen, Ängste zu teilen, Fragen zu stellen, sich ihr Recht auf ein selbstbestimmtes Leben zu vergegenwärtigen und ihre Forderungen in die Öffentlichkeit zu tragen. Neben der gemeinsamen Arbeit gibt es Zeit und Raum für Spiel, Spaß und Miteinandersein.

Das CLZT-Team freut sich auf eure Anmeldungen!

Kosten für An- und Abreise werden übernommen und das Team unterstützt euch auch bei der Organisation.

Veranstaltung nur für Careleaver und Teilnahme nur mit Anmeldung

Mehr zum Format der Workshop-Reihe

März 2021

Treffen der Brücken­stein­partner

Die Brückensteinpartner kehren nach Leipzig zurück, in die Stadt in der auch das erste Treffen der Partner stattfand. Gastgeber ist diesmal das Careleaver* Kollektiv.

Bei Fragen zum Termin können Sie sich an Matthias Hild (hild@socialimpact.eu) von arkadiko wenden.

  • Leipzig
  • Partner: arkadiko / Careleaver*Kollektiv

Doppelfachtag: BETEILIGUNG und CARELEAVING in der Pflegekinderhilfe

Unter dem Motto „Wir mischen mit!“ setzen sich Jugendliche und junge Erwachsene aus Pflegefamilien am ersten Fachtag (14.9.20) kreativ mit ihren Beteiligungsmöglichkeiten im Hilfeplanverfahren auseinander und zeigen uns ihre Sicht der Dinge.

Der zweite Fachtag (15.9.20) widmet sich unter dem Motto „Gemeinsam erwachsen werden“ den Herausforderungen und Handlungsmöglichkeiten von Pflegekindern, Pflegeeltern und beteiligten Fachdiensten beim Übergang junger Menschen aus der Pflegekinderhilfe in die Selbstständigkeit.

Eine Teilnahme ist sowohl an nur einem der Fachtage als auch an der gesamten Veranstaltung möglich.

Informationen zum Tagungsprogramm sowie zur Anmeldung folgen in Kürze unter

www.kompetenzzentrum-pflegekinder.de

August 2021

EUSARF "The Perspecitve of the Child"

Die 16. Internationale Konferenz der EUSARF zum Thema «The perspective of the child» veranstaltet die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) in Partnerschaft mit ajb, Integras und PACH vom 31. August - 3. September 2021 in Zürich.

Im Zentrum der Vorträge, Symposien und Workshops stehen die Kinderperspektive und ihre Relevanz für die Kinder- und Jugendhilfe. Die Themenspanne umfasst die Partizipation von Kindern an Kindesschutz- und Entscheidungsprozessen sowie Alltagsfragen, kindzentrierte Vermittlungspraktiken und individuelle Hilfeplangestaltung, gesetzliche Regelungen zum Kinderschutz und zum Kindeswohl auf der ganzen Welt sowie die Diskussion um (Forschungs-)Methoden, mit denen die Perspektive von Kindern erhoben werden kann. Ein Schwerpunktthema wird der Übergang ins Erwachsenenalter sein.

Die Konferenz richtet sich an Wissenschaftler/innen und Praktiker/innen der Kinder- und Jugendhilfe. Interessierte Kolleginnen und Kollegen sind eingeladen, an der Konferenz teilzunehmen, es gibt auch die Möglichkeit, eigene Beiträge zur Konferenz beizutragen. Konferenzsprache ist Englisch.