Übergreifendes Angebot

Toolbox Leaving Care

Wie können sich junge Menschen in der stationären Jugendhilfe und Fachkräfte besser auf den Übergang in die Selbstständigkeit vorbereiten? Die Toolbox Leaving Care bietet Handlungshilfen und curricular erarbeitete Instrumente zu den verschiedenen Themen der Verselbstständigung. Das Pilotmodell wird aktuell zusammen mit Wohlfahrtsverbänden, Fachkräften und Careleavern entwickelt.

Ein »Werkzeugkasten« für Careleaver

Die Toolbox Leaving Care wird als deutschlandweites Pilotmodell entwickelt. Sie enthält themenbezogene, interaktive und an der Lebenswelt der jungen Menschen orientierte Instrumente um Careleaver beim Übergang aus der Jugendhilfe in ein selbständiges Leben besser vorbereiten und begleiten zu können. Das Projekt leistet damit einen Beitrag, die bestehenden Herausforderungen am Übergang strukturiert und systematisch zu bearbeiten um die Schwierigkeiten, mit denen sich jungen Careleaver nach Austritt aus der Jugendhilfe konfrontiert sehen, abzumildern.

Wohlfahrtsverbände, Fachkräfte, Jugendliche, die in der stationären Jugendhilfe leben und Careleaver sind von Anfang an als Expert*innen in eigener Sache eingebunden.

Die Toolbox Leaving Care soll nach ihrer Fertigstellung in die Prozesse der Übergangsgestaltung der Jugendhilfe integriert werden. Weitere Toolboxen zu ergänzenden Themen des Übergangs sollen folgen. Das Projekt wird wissenschaftlich evaluiert.

Aktuelle Neuigkeiten zum Projektfortschritt finden Sie stets hier.