Projekt des Urban Souls e.V.

Careleaver* Kollektiv Leipzig

Wie kann man Unterstützungsangebote in Leipzig besser aufeinander abstimmen und für die besonderen Anliegen von Careleavern sensibilisieren? Wie wird sichergestellt, dass Careleaver dabei eine aktive Rolle spielen und ihre Interessen vertreten? Die Antworten liefert das Careleaver* Kollektiv!

»Endlich! Ich freue mich riesig, dass Kindern und Jugendlichen, die den Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe in Leipzig entwachsen sind, Gehör geschenkt wird. Ich wünsche dem Projekt, dass ihr mit und für die Careleaver viel bewegen könnt. Meine Unterstützung ist Euch sicher.«

Vicki Felthaus, Regionalleitung der Regionalgeschäftsstelle Leipzig-Stadt des Paritätischen Wohlfahrtsverbands

Katja Meier und Fiona Grasmann, die Mitarbeiterinnen vom Careleaver* Kollektiv Leipzig

Katja Meier und Fiona Grasmann

Collective Impact auf der Stadtebene

Das Projekt identifiziert die Bedarfe von Careleavern in Leipzig und Umgebung. Hierzu wurde eine regionale Collective Impact Initiative gegründet, in der mehrere regionale Akteur*innen mitarbeiten.

Diese entwickeln Unterstützungs- und Vernetzungsleistungen, die Careleaver den Übergang in ein selbstständiges Leben erleichtern. Vieles davon läuft im Projektbüro des Careleaver* Kollektivs in Leipzig-Grünau zusammen, unter anderem ein ehrenamtliches Mentor*innennetzwerk, individuelle Beratungsangebote, Workshops wie die Street Style Days und der Aufbau einer Selbstvertretung von Careleavern in Leipzig.